Blitzerwarner


Die meisten Autofahrer, die sich häufig von Strafzetteln überhäuft sehen, möchten ein Frühwarnsystem in ihrem Auto haben, dass sie vor den Radarfallen der Verkehrspolizei schützt. Allerdings sind solche Radarwarner in manchen Ländern streng verboten.

Grundsätzlich sichert ein solches Gerät das KFZ gegen die Abtastung durch Radarboxen ab. Rechtzeitig erhält der Autofahrer so eine Meldung über die Radarboxen und Lasermessungen. Je nach Ausstattung und Qualität des Radarwarners erkennt dieser Radarstrahlen bis zu einer Entfernung von 1000m.

Zwar kann ein integrierter Radarwarner in einem Navigationssystem anzeigen, dass sich vor dem Fahrzeug an der Strasse ein Radarmessgerät befindet, dies sagt aber nichts darüber aus, ob dieses auch scharf ist oder nicht. Dies kann das System nicht unterscheiden. Dies bedeutet allerdings, dass das Gerät nur dann eine Warnung über die Messung geben kann, wenn die Radarfalle auch wirklich scharf geschaltet ist.

Die Blitzerwarner können entweder einfach auf der Windschutzscheibe oder der Sonnenblende befestigt werden. Häufig werden sie allerdings auch im Fahrzeug verbaut. Insbesondere bei getönten Scheiben ist dies die einzige Möglichkeit, da diese die Wirkung der Radarwarner untergraben.

Häufig sind Radarwarner zusätzlich mit einer integrierten Laserwarnung ausgestattet. Allerdings ist fraglich, ob diese wirklich etwas bringen. Schließlich liegen die Messergebnisse einer Laserpistole innerhalb kürzester Zeit vor, da kommt meist jede Warnung zu spät. Will man sich vor Laserpistolen schützen, so benötigt man einen regelrechten Laserstörer, der einem ein Zeifenster zum Bremsen des Fahrzeuges öffnet.

Welches Gerät man als Blitzerwarner einsetzen möchte, richtet sich nach den eigenen Bedürfnissen. Allerdings sollte man beachten, dass die Nutzung von Radarwarnern nur in den wenigsten Ländern erlaubt ist. In Deutschland sind der Kauf und damit der Besitz zwar erlaubt, jedoch nicht das Mitführen von betriebsbereiten Geräten bzw. der Einsatz selbiger. In Österreich ist die Inbetriebnahme ebenfalls verboten. Ob man das Risiko der Zuwiderhandlung eingehen möchte, bleibt dem Autofahrer selbst überlassen.


Weitere Berichte:


   Derelicts
   Airbox
   Alarmanlagen
   Auspuffanlage
   Autokauf ab 50
   Autoteile im Netz
   Blitzerwarner
   Car Tuning
   Car Hifi
   Chiptuning
   Fahrwerktuning
   GPS Tracker
   Kinder Autositze
   Motorsport
   Motortuning
   Oldtimertankstelle
   Optik Tuning
   Pannenhilfe
   Rallye Event
   Sparsame Autoreifen
   Toenungsfolie