Fahrwerktuning


Mit Fahrwerktuning, das alle Veränderungen an den Federn und Stoßdämpfern eines Fahrzeuges umfasst, sollen die dynamischen Fahreigenschaften verbessert werden, so dass ein sportlicheres Fahrgefühl entsteht.

In der Regel geht ein Fahrwerktuning stets mit einer Tieferlegung des Fahrzeuges einher. Der Tuner verringert durch den Austausch von Fahrwerkskomponenten die Bodenfreiheit und verlagert so die komplette Karosserie nach unten. Einem sportlichen Fahrverhalten kommt dabei der deutlich abgesenkte Fahrzeugschwerpunkt zugute.

Am einfachsten lässt sich ein Fahrzeug tieferlegen, indem man die serienmäßigen Fahrwerksfedern durch kürzere Federn ersetzt, die Stoßdämpfer jedoch beibehält. Das kann allerdings die Lebendauer der Stoßdämpfer verringern. Empfehlenswert ist daher der Einbau eines vollständigen Sportfahrwerkes mit aufeinander abgestimmten Federn und Stoßdämpfern. Komplette Sportfahrwerke werden von den Fahrzeugtunern angeboten.

Technisch noch aufwändiger stellt sich das Lowrider-Tuning dar: Fahrwerke mit an den Rennsport angelehnter Technik wie Air-Ride-Fahrwerke mit Luftfederung oder Hydraulik-Fahrwerke ersetzen das Serienfahrwerk vollständig.

Diese High-Tech-Komponenten erlauben die Einstellung der Federhärte und der Tieferlegung in Sekundenschnelle oder sogar per Fernsteuerung.


Weitere Berichte:


   Derelicts
   Airbox
   Alarmanlagen
   Auspuffanlage
   Autokauf ab 50
   Autoteile im Netz
   Blitzerwarner
   Car Tuning
   Car Hifi
   Chiptuning
   Fahrwerktuning
   GPS Tracker
   Kinder Autositze
   Motorsport
   Motortuning
   Oldtimertankstelle
   Optik Tuning
   Pannenhilfe
   Rallye Event
   Sparsame Autoreifen
   Toenungsfolie