GPS Tracker


eine interessante Spielerei mit praktischem Nutzen.
Was ist ein GPS Tracker? GPS ist das gleiche System, welches auch Navigationsgeräte verwenden, um ihre Positionen zu berechnen und ihre Routen zu finden.
Allerdings zeichnet ein GPS Tracker die zurückgelegte Strecke auf und speichert sie als sogenannten Track ab.

Somit kann man auch im Nachhinein genau nachvollziehen, in welchem Zeitraum welche Strecken zurückgelegt wurden und wo eventuell Pausen eingelegt worden sind. Auch eine Ortung ist möglich. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig.

Es beginnt mit dem einfachen aufzeichnen einer zurückgelegten Strecke.
Dabei kann es zum Beispiel dem Wanderer im unwegsamen Gelände helfen seine Position festzustellen und im Nachhinein genau zu überprüfen welche Strecke zurückgelegt wurde.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist der Einsatz als eine Art Fahrtenschreiber. Es kann genau geprüft werden ob von der vorgegebenen Strecke abgewichen wurde oder eventuelle Pflichtpausen eingehalten worden sind.

Ein weiterer sehr wichtiger Anwendungsbereich ist das Wiederauffinden von Gegenständen oder Fahrzeugen. Sie sind damit ein guter Diebstahlschutz. Auch immer mehr Leihwagen werden mit dem System ausgerüstet.

Ein weiterer Punkt ist aber auch die Ortung von Personen.
Wenn man zum Beispiel einem Kind den Sender geben würde, könnte man jeden seiner Schritte nachvollziehen und es würde im Ernstfall die Suche nach der betreffenden Person erleichtern.

Die Technik ist verhältnismäßig einfach. Es gibt zwei verschiedene Arten von GPS Trackern. Die eine Möglichkeit beinhaltet einen Sender und einen Empfänger. Der Sender wird Gegenstand, Fahrzeug oder der betreffenden Person mitgegeben. Er übernimmt die Ortung per GPS und gibt die Daten der zurückgelegten Wegstrecke an den Empfänger weiter.
Dieser zeichnet alle ankommenden Daten auf und ermöglicht so entweder eine aktuelle Ortung oder ein direktes nachvollziehen der Strecke.

Die zweite Möglichkeit ist, dass das Gerät alle Daten selbst speichert und im Nachhinein ausgelesen werden kann.
Diese Methode wird vor allem für Fahrtenschreiber oder aber auch bei kleineren und einfacheren GPS Trackern für Personen, zum Beispiel Wanderer oder aber auch in einer fremden Stadt, genutzt.

Es gibt Geräte in verschiedenen Variationen. Eine Variante sind zum Beispiel kleinere Geräte, die problemlos mitgeführt werden können.
Sie zeichnen die empfangenen Daten auf und speichern sie auf einem internen Speicher.
Meist verfügen sie über eine so genannte Hostfunktion, welche es ermöglicht die Daten direkt abzurufen.
Diese Geräte eignen sich somit ideal zum zurechtfinden in einer fremden Umgebung, egal ob Stadt oder Gelände.
Meist sind sie relativ preiswert unkompliziert in der Bedienung.
Inzwischen sind auch diese kleinen Geräte fast immer sehr genau und manche weichen höchstens ein bis 2 m vom exakten Standort ab.

Eine andere Variante, speziell unter anderem für Mietwagen Anbieter oder Speditionen entwickelte, sind mehrere Sender, die ihre Daten auf einen Empfänger schicken.
Dieser befindet sich im Regelfall in der Zentrale und zeichnet alle empfangenen Daten auf separaten Logs auf, welche sich in Echtzeit prüfen lassen.


Weitere Berichte:


   Derelicts
   Airbox
   Alarmanlagen
   Auspuffanlage
   Autokauf ab 50
   Autoteile im Netz
   Blitzerwarner
   Car Tuning
   Car Hifi
   Chiptuning
   Fahrwerktuning
   GPS Tracker
   Kinder Autositze
   Motorsport
   Motortuning
   Oldtimertankstelle
   Optik Tuning
   Pannenhilfe
   Rallye Event
   Sparsame Autoreifen
   Toenungsfolie